Was ist ein Triggerpunkt?

Triggerpunkte sind stellen am Körper, die muskuläre Schmerzen oder Verspannungen verursachen. Besonders nach dem Sport, oder durch lange Autofahrten, Bürojobs oder Gartenarbeiten werden teils Muskelpartien überbeansprucht und andere wiederum zu wenig belastet. Durch die Differenzen entstehen Verspannungen und der Muskel verklebt. Hier spricht man von der Faszienmuskulatur. Insbesondere bei Massagen werden dann Triggerpunkte „ausmassiert“, welche besonders Schmerzen in der Muskulatur verursachen.

Myofasziale Triggerpunkte selbst behandeln

Bei myofaszialen Triggerpunkten handelt es sich um punktuelle Verhärtungen in den Muskeln und in den dazugehörigen Muskelfaszien. Sie gelten als die häufigste Ursache von Schmerzen und Funktionsstörungen im Bewegungsapparat.

Trapezmuskel

Am Rücken haben wir diverse Muskelketten, die für Verspannungen sorgen können. Besonders bekannt ist der Trapezmuskel (m.Trapezius) welcher vom Hals flach entlang dem Rücken läuft. Bei Nacken und Hals-/und Kopfschmerzen ist der Muskel sehr häufig verspannt. Eine der Hauptgründe ist die Bewegung in der Schulter, weshalb der Trapezmuskel durch falsche Haltung oder anheben von Gegenständen oft verspannt. Bei Nackenschmerzen finden Sie hier oft einen Triggerpunkt, der bis in den Schläfenbereich oder Unterkiefer ausstrahlen kann. Wenn Sie hier Ihren Halsbereich abtasten und einen Triggerpunkt ausfindig machen, können Sie mit der Triggerpunkt-Massage beginnen.

Ischias Schmerzen

Schmerzen im Ischias werden meist durch falsche Bewegungen im Hüftdrehmuskel (m.Piriformis) ausgelöst. Durch die Bewegung und Verspannung im Muskel klemmt es Nerven und Blutgefäße ein, welche ebenfalls für Schmerzen sorgen. Der Triggerpunkt strahlt dann in die Lendengegend, welches im schlimmeren Fällen auch die Mobilität total einschränkt. Meist kann dann nur noch ein Arzt oder Physiotherapeut helfen und es ärztlich abklären. In solchen Fällen können Sie Ihren Körper zusätzlich unterstützen, indem Sie mit dem von Roman Schipfer entwickelten Triggerbow die Blockade ausmassieren. Da es in dem Fall ein tieferer Muskel ist, gibt es dazu auch eine Massageanleitung.

In meinem vorherigen Beitrag über Behandlungen mit der Faszienrolle haben Sie die Möglichkeit, die Faszienverklebungen des gesamten Muskels zu lösen. Die Behandlung des Schmerzpunktes mit dem Triggerbow löst die Verspannungen lokal und kann individuell eingesetzt werden.